Zoom-Mikroskope

ZEISS Axio Zoom V.16

Hochauflösendes Zoom-Mikroskop im Vergrößerungsbereich von Hochleistungs-Stereomikroskopen.

Zoom-Mikroskope kombinieren die Eigenschaften von Stereomikroskopen wie große Übersichten und Arbeitsabstände mit der höheren Auflösung klassischer Lichtmikroskope. Mit Axio Zoom.V16 ist es erstmals gelungen, ein 16fach Zoom-System zu realisieren, das in vergleichbaren Objektfeldern ein Auflösungsvermögen erreicht, wie es bisher der klassischen Lichtmikroskopie vorbehalten war. Dabei bietet das Axio Zoom.V16 jedoch den hohen Arbeitsabstand eines Stereomikroskops. (Abbildung rechts: © Carl Zeiss)

Mit Axio Zoom.V16 erzielen Sie zehnfach hellere Fluoreszenzen als mit einem Stereomikroskop. In Verbindung mit ApoTome.2 ermöglichen die Geräte auch optische Schnitte und die dreidimensionale Rekonstruktion Ihrer Proben.

Im Gegensatz zu Stereomikroskopen verfügen Zoom-Mikroskope über einen senkrechten Strahlengang. In Verbindung mit der hohen Abbildungsgüte ermöglicht dies präzise Kontroll-, Meß- und Dokumentationsaufgaben. Damit eignet sich Axio Zoom.V16 nicht nur für Anwendungen in biomedizinischen Laboratorien und Forschungseinrichtugen, sondern auch für den Einsatz in materialwissenschaftlichen Instituten sowie der industriellen Forschung, Qualitätssicherung und Fertigung.

Durch die modulare Bauweise kann die Ausstattung des Axio Zoom.V16 an die jeweilige Anwendung angepasst werden. Zusätzlich zu den Stativen von Zeiss bietet OptoSys auch Sonderstative an, speziell zur Untersuchung größerer Proben und Bauteile.

AxioZoom OptoSys Stative_2_Die Abbildungen oben zeigen das Axio Zoom.V16 mit OptoSys-Stativen (Bilder © OptoSys)
links: Universalstativ für Auflicht
Mitte links: Universalstativ für Auf- und Durchlicht (Axio Zoom.V16 mit Dokumentationstubus ohne Okulareinblick)
Mitte rechts: Un iversalstativ für Auflicht mit integriertem Verschiebetisch
rechts: Freiarmstativ LR

Axio-Zoom.V16_FluoreszenzAxio Zoom.V16 im Überblick:

  • Zoombereich 16:1
  • elektronischer Zoom mit motorischer Irisblende
  • Vergrößerungsbereich 7x bis 112x (in Verbindung mit 1x Objektiv und 10x Okularen)
  • Grundapertur NA 0,25, maximale numerische Apertur NA 0,57 mit Objektiv Plan-NEOFLUAR Z 2,3x
  • manuelle oder motorische Fokussierung
  • 5 verfügbare Objektive
  • Objektivrevolver 2x codiert
  • Dokumentationstuben: binokularer Fototubus, binokularer Ergo-Fototubus mot. mit manuell schaltbaren Halbblenden für stereoskopischen Effekt und Dokumentationstubus ohne Okulareinblick
  • Axio-Zoom.V16_Durchlichtbasis-motinnovative Bedienung der motorischen Komponenten über Bedienpanel SYCOP 3, HIP oder MaRC
  • vielfältige Beleuchtungskomponenten für unterschiedliche Anwendungen
  • motorische Durchlichtbeleuchtung für folgende Verfahren: homogenes Hellfeld, kontrastierendes Hellfeld plus, Reliefkontrast oder einseitiges Dunkelfeld, Anwahl des besten Verfahrens durch Tastendruck, Anpassung über Scroll-Räder
  • koaxiale Auflichtbeleuchtung mit Epi-Illuminator Z
  • Fluoreszenzbeleuchtung mittels Fluar-Illuminator Z mot. mit 4fach Reflektorrevolver mot. und Aufnahme für Lichtleiter mit 3mm Flüssigkern von HXP 200C
  • strukturierte Beleuchtung mit ApoTome.2

Sycop3-HIP-Marc

Abbildungen rechts: Bedienelemente zu motorischen Komponenten © Carl Zeiss

  • Sycop 3 (System Control Panel)
  • HIP (Human Interface Panel)
  • MaRC (Manual Rotary  Control)

AxioZomm_bio


Abbildungen © Carl Zeiss

Links: Drüsengewebe Nepenthes
Mitte: Drosophila Embryo
rechts: Menschliche Zellen

Axio Zoom_deckel_00003_


Abbildung © OptoSys

Fehler Kunststoffdeckel Getränkeflasche

 

Lithium-Ionen Akku

 

Abbildung © Carl Zeiss

Lithium-Ionen Akku bei unterschiedlicher Vergrößerung

 

Broschüren:
Axio Zoom.V16_biomed_e
Axio Zoom.V16_mat_Zeiss
Axio Zoom.V16_mat_OptoSys

DE_40-010-001_profil_stereo-zoom

nach oben