Aufrechte Lichtmikroskope

Je nach Art und Beschaffenheit Ihrer Proben und den dafür benötigten Beleuchtungs- und Kontrastierverfahren wählen Sie das passende aufrechte Mikroskop für Anwendungen im Auf- oder Durchlicht. Geräte der Forschungsklasse bieten auch die Möglichkeit der Kombination  von Auf- und Durchlicht und sind zum Teil mit motorischen oder codierten Komponenten ausgestattet. Alle auf dieser Seite dargestellten Bilder: © Carl Zeiss

Mikroskop Modell Mögliche Kontrastierverfahren
ZEISS Primostar 1 und 3 Durchlicht: Hellfeld, Dunkelfeld, Phasenkontrast, Polarisation, Auflicht Fluoreszenz
ZEISS Axiolab 5  
 
Durchlicht: Hellfeld, Dunkelfeld, Phasenkontrast, Polarisation
Auflicht: Hellfeld, Dunkelfeld, Polarisation, DIC, C-DIC, TIC, Fluoreszenz
ZEISS Axioscope 5 und 7 
 
Durchlicht: Hellfeld, Dunkelfeld, Phasenkontrast, Polarisation, DIC, PlasDic
Auflicht: Hellfeld, Dunkelfeld, Polarisation, DIC, C-DIC, TIC, Fluoreszenz
ZEISS Axio Imager 2 Durchlicht: Hellfeld, Dunkelfeld, Phasenkontrast, Polarisation, DIC, PlasDIC
Auflicht: Hellfeld, Dunkelfeld, Polarisation, DIC, C-DIC, Fluoreszenz
ZEISS Axio Imager Vario Durchlicht: Hellfeld, Dunkelfeld, Phasenkontrast, Polarisation, DIC
Auflicht: Hellfeld, Dunkelfeld, Polarisation, DIC, C-DIC, Fluoreszenz

nach oben  


ZEISS Primostar 3 und Primostar 1 

Preisliste Primostar August 2021

Beschreibung/Spezifikationen finden Sie demnächst hier und jetzt schon in der Preisliste.

nach oben

 


ZEISS Axiolab 5  

Smart Microscopy für die einfache digitale Dokumentation in der täglichen Routine oder Ausbildung.

Die Kombination von Axiolab 5 mit einer Mikroskopkamera Axiocam 208 color (oder Axiocam 202 mono) eröffnet sämtliche Vorteile des Smart Microscopy-Konzepts. Mikroskop und Kamera können direkt miteinander verbunden werden. Durch Betätigen des Aufnahmeknopfs am Stativ wird ein Bild auf einen USB Stick an der Kamera abgespeichert. Ein Computer wird nicht benötigt. Das digitale Bild zeigt sämtliche Details und feinste Farbunterschiede genau so wie durch die Okulare gesehen. Da das Axiolab 5 über einen codierten Objektivrevolver verfügt, sind den aufgenommenen Bildern automatisch die richtigen Skalierungsdaten hinterlegt (auslesbar, wenn die Bilder später an einem Tablet oder PC über die Labscope App geöffnet werden).

Für die Ausbildung oder auch Diskussion in der täglichen Routine erweitern Sie das Stand-Alone System mit einem Monitor (auch 4K Auflösung), Beamer oder Whiteboard und bedienen die Kamera mit Maus und Tastatur über ein zuschaltbares Menü am Bildschirm. In Verbindung mit einem Windows PC oder Apple iPad und der Imaging App Labscope kann der Arbeitsplatz auch in einem WLAN Netz verwendet werden und für anspruchsvollere Aufgabenstellungen ist auch die klassische Verwendung mit PC und Software (ZEISS Imaging Software ZEN) möglich.

Einige Details:

  • "Smart Microscopy" in Verbindung mit Axiocam 208 color und Axiocam 202 mono
  • verschiedene Stativvarianten für Durchlicht, Auflicht, Polarisation und Fluoreszenz
  • Durchlichtstativ mit Fluoreszenz mit codiertem Reflektorrevolver
  • binokulare Tuben, Fototuben und Ergonomie-Tuben
  • codierter 5fach Objektivrevolver
  • leistungsstarke 10 W LED-Beleuchtung im Auf- und Durchlicht; optional 35 W Halogenbeleuchtung
  • Lichtmanager
  • Eco-Modus (automatische Abschaltung, wenn das Mikroskop 15 Minuten nicht verwendet wurde)
  • Kontrastierverfahren im Durchlicht: Hellfeld, Dunkelfeld, Phasenkontrast, Polarisation, Polarisation Konoskopie
  • Kontrastierverfahren im Auflicht: Hellfeld, Dunkelfeld, Polarisation, DIC, C-DIC, TIC, Fluoreszenz
  • LED Fluoreszenz mit unteschiedlichen Anregungswellenlängen (385 nm, 445 nm, 470 nm, 505 nm, 530 nm und565 nm
  • Bildaufnahmeknopf beidseitig am Stativ (kann derzeit nur in Verbindung mit den neuen Mikroskopkameras Axiocam 208 color und Axiocam 202 mono verwendet werden)
  • Multidiskussionseinrichtung

Applikationsbilder © Carl Zeiss:
Gusseisen, Auflicht Hellfeld und Auflicht Dunkelfeld, Objektiv EC EPIPLAN 20×/0.4 (unten links)
Stahl, Auflicht Hellfeld und Auflicht Dunkelfeld, Objektiv EC EPIPLAN 20×/0.4 (unten rechts)

 

 

 

 

Blutgefäße im Durchlicht Hellfeld, Objektiv Plan Apochromat 40x/1,4 (unten links)
Netzhaut einer Ratte, Abschnitt, kernechtrot, Durchlicht-Hellfeld, Objektiv Plan Apochromat 20x/0,8 (unten rechts)
Menschliches rotes Knochenmark, Durchlicht Hellfeld, Objektiv Plan Apochromat 40x 1,4 (unten Mitte)

 

 

 

 

Broschüren:
EN_product-information_Axiolab-5
EN_product-information_Axiolab-5-MAT_rel1.0
EN_product-flyer_Axiolab-5_A4

nach oben    


ZEISS Axioscope 5 und Axioscope 7

Aufrechtes Lichtmikroskop, speziell für anspruchsvolle Routineanwendungen im Materiallabor sowie für fortgeschrittene materialwissenschaftliche Untersuchungen.

Die neue ZEISS Axioscope Familie bietet vier unterschiedliche Varianten mit codierten und/oder motorisierten Komponeneten. Ein fortschrittliches Lichtmanagement sorgt für eine optimale Ausleuchtung der Proben bei allen in der Materialmikroskopie üblichen Kontrastierverfahren im Auf- und Durchlicht. Das System erkennt einen Objektivwechsel oder die Änderung des Kontrastierverfahrens und passt die Lichtintensität und auch die Skalierung entsprechend an. Auf Basis der gespeicherten Parameter können so mehrstufige Routine-Workflows jederzeit auch bei wechselnden Anwendern sicher reproduziert werden.

Das Design von Axioscope ist auf eine komfortable und sichere Bedienung im Arbeitsalltag ausgelegt. Alle wichtigen Bedienelemente wie Fokustrieb, Tischtrieb, Lichtmanager und Bildaufnahmetaste sind beidseitig so angeordnet, dass sie ermüdungsfrei aus einer Handposition heraus bedient werden können. Mit dem "Snap Button" am Mikroskopstativ ist die digitale Bildaufnahme so unkompliziert wie nie. In Verbindung mit einer Axiocam Mikroskopkamera und der Imaging-Software ZEN 2 core ist Axioscope das digitale Dokumentationssystem für anspruchsvolle Routineaufgaben im Materiallabor.

Vier Gerätevarianten für Routineaufgaben und Forschung

  • Axioscope 5 (manuell mit kodierten Komponenten)
  • Axioscope 5 für Polarisation (manuell mit kodierten Komponenten)
  • Axioscope 7 (kodierte und motorisierte Komponenten)
  • Axioscope Vario (manuell mit kodierten Komponenten, für große/hohe Proben)

Einige Details:

  • Auflichtbeleuchtung 10W LED weiß, optional 12V/100W Halogen
  • Durchlichtbeleuchtung 10W LED weiß, optional 12V/100W Halogen, 12V/50W Halogen (nur Axioscope 5)
  • Auflichtfluoreszenz mit HBO 100W, HXP 120 oder Colibri
  • Objektivrevolver 6fach
  • Innovatives, ergonomisches Bedienkonzept und einfache Bilderfassung
  • Modernes Lichtmanagement
  • Codierte Komponenten – Objektivrevolver und Reflektorrevolver
  • Motorischer Tisch ohne externen Controller, manuell bedienbar über Fokustrieb (Axioscope 7)
  • Kontrastierverfahren im Durchlicht: Hellfeld, Dunkelfeld, Polarisation, DIC, PlasDIC, Phasenkontrast
  • Kontrastierverfahren im Auflicht: Hellfeld, Dunkelfeld, Polarisation, DIC, C-DIC, Fluoreszenz

Abbildungen oben von links nach rechts: Kontrastierverfahren Auflicht Hellfeld, Dunkelfeld, C-DIC und Polarisation

Materialmikroskopie mit Axioscope, Axiocam und Imaging Software ZEN 2 core

Bilder obere Reihe (von links nach rechts): Gusseisen-Analyse, Korngrößenbestimmung, Phasengrenzen; untere Reihe (von links nach rechts) Porositätsanalyse, Schichtdickenmessung, Vergleichsdiagramme

Broschüren
DE_42_011_255_Axioscope_rel1-0 (1)
DE_42_012_262_Product_Flyer_Axioscope_rel1-0   

EN_41_012_193_Axioscope-5_flyer  

nach oben


ZEISS Axio Imager 2

Für höchste Ansprüche hinsichtlich Optik, Leistung und Komfort – die richtungsweisende Technologie für brillante und zuverlässige Ergebnisse in aen Anwendungen der Life Science-Forschung und Materialmikroskopie.

Axio Imager 2 überzeugt mit einem ausgereiften Bedienkonzept und offenen Schnittstellen für die externe Kommunikation und die Netzwerkanbindung. Verschiedene Stativvarianten lassen sich durch inividulelle Systemkomponenten genau an Ihre Anwendung anpassen. Axio Imager 2 verfügt über eine verbesserte Optik mit hervorragenden Kontrasten und exzellenter Auflösung, die Möglichkeit der Automatisierung vielfältiger Funktionen sowie konsequente Ergonomie für entspanntes Arbeiten und nicht zuletzt über ein innovatives Design.

Von codierten bis hin zu voll motorisierten Stativen stehen insgesamt 10 unterschiedliche Varianten zur Verfügung.

Für BioMed-Anwendungen:

Imager_2Axio Imager A2 LED
Für Hellfeld-Anwendungen im Durchlicht. Eine LED Lichtquelle gewährleistet eine konstante Farbtemperatur über den gesamten Intensitätsbereich.

Axio Imager.A2
Manuelles Stativ für Durchlichtanwendungen und Fluoreszenz. Kodierte Komponenten können über die Software Axioision ausgelesen werden.

Axio Imager.M2
Optional bietet Axio Imager.M2 motorische Filterräder und Blendenschieber im Auflicht oder Durchlicht.

Axio Imager.M2p
Motorisierte Komponenten wie ein automatischer Parfokalitätsabgleich, Lichtmanager und ein motorischer Kondensor machen Routineabläufe komfortabel und effizient.

Axio Imager.D2
Manuelles High End-Stativ, optional auszurüsten mit motorischen Komponenten wie einem motorischen Reflektorrevolver, was vor allem Fluoreszenzanwendungen komfortabel und schnell macht.

Axio Imager.Z2
Motorisches Stativ für höchste Ansprüche und hohe Belastung. Ein Hochleistungsfokus ermöglicht den Dauerbetrieb mit hohem Präparatedurchsatz und gewährleistet präzise Fokusbewegungen auch bei Verwendung schwerer Präparattische.

Für Materialanwendungen:

Axio Imager.A2m
Flexibel einsetzbare Grundausrüstung ohne motorische Komponenten. Durch die Kodierung können Vergrößerung, Beleuchtung und Kontrastierung an die Software AxioVision weitergegeben werden uns sind jederzeit wieder abrufbar.

Axio Imager.D2m
Teilmotorisierbar für gehobenere Ansprüche in der Materialmikroskopie. Ein optional erhältlicher Schaltspiegel für zwei Leuchten ermöglicht wahlweise die Beobachtung im Auflicht-Hellfeld oder bei Fluoreszenz.

Axio Imager.M2m
Bedienkomfort und Reproduzierbarkeit für anspruchsvolle Qualitätssicherung, Forschung und Routineanwendungen im Auflicht. Ausgestattet mit einem motorischen Fokustrieb, dem motorisierten Auflichtstrahlengang und einem Touch Screen zur Statusanzeige und zur Steuerung der motorischen Komponenten steht dieses Gerät für hohen Bedienkomfort und Reproduzierbarkeit.

Axio Imager.Z2m
Voll motorisierbare Forschungsplattform komplexe Forschungs- und Routineanwendungen mit wechselnden Anforderungen. Das Stativ ist mit motorisiertem Auflicht- und wahlweise auch mit motorisiertem Durchlichtstrahlengang verfügbar, Beleuchtung und Kontrastverfahren sind über die Motorisierung reproduzierbar. Ein motorischer z-Fokus führt auch bei schweren Materialproben akkurate Fokusbewegungen aus. Dieses Stativ ist ideal für den Dauerbetrieb, beispielweise zur automatisierten Begutachtung vieler Präparate.

Einige Highlights:

  • Display_Imagerrichtungweisendes Stativkonzept mit vorkonfigurierten Stativausstattungen für ein breites Anwendungsspektrum
  • Möglichkeit der Motorisierung für reproduzierbare Einstellungen und automatische Abläufe
  • exzellente Optik und homogene Ausleuchtung in Durch- und Auflicht und bei Fluoreszenzanwendungen
  • vielfältige Kontrastiermöglichkeiten im Auf- und Durchlicht
  • höchste Präzision durch neuen Hochleistungsfokus
  • intelligentes und optimiertes Bedienkonzept für ergonomisches Arbeiten und schnelle, intuitive Bedienung
  • berührungssensitives TFT Display
  • integrierte Licht- und Kontrastmanager

Applikationsbilder © Carl Zeiss:

Applikationsbilder_Imager

 

 

 

 

Abbildung links: Hippocampus (Ratte) Mehrfachfluoreszenzfärbung, Objektiv C-Apochromat 10x/0,45
Abbildung Mitte: Luftröhre – Bürstensaum mit Mikrovilli (Mensch), Objektiv Plan-Apochromat 20x/0,8
Abbildung rechts: Muskel (Maus), Objektiv EC Plan-Neofluar 40x/0,75

Broschüren:
Axio Imager 2_bio
Axio Imager 2_mat 
Produktinformation_Axio_Imager_60-2-0031_d  

60-2-0037_e   

nach oben


ZEISS Axio Imager Vario

Hohe optische Leistung, Funktionalität und Stabilität bei der Untersuchung großer Proben in der Materialanalyse und Qualitätskontrolle. Ob zur Begutachtung von Solarzellen, Wafern, Flachbildschirmen oder Leiterplatten, Axio Imager Vario bietet Raum für Ihre großen Proben.

Mit den drei verfügbaren Modellen findet sich für jeden Anwender die richtige Lösung:

Axio Imager.A2 Vario: manuell / kodiertes Mikroskopmodul mit motorischem Objektivrevolverfokus, solide Basisausstattung für Ihre Dokumentationen, Messungen und Analysen, hoher Bedienkomfort, die Lichtintensität sowie der motorische Objektivrevolverfokus können bequem über die frei positionierbare Steuereinheit MaRC oder den PC einsgetellt werden, ausrüstbar mit einer manuellen Durchlichteinheit, frei kombinierbar mit den zur Auswahl stehenden Probentischen.

Axio Imager.Z2 Vario: voll motorisierbares Mikroskopmodul, besonders geeignet für komplexe Anwendungen und anspruchsvolle Aufgabenstellungen mit einem hohen Grad an Automatisierung, besonders komfortabele Handhabung mit der frei positionierbaren Docking-Station oder Steuerung über den PC, ausrüstbar mit einer manuellen Durchlichteinheit, frei kombinierbar mit den zur Auswahl stehenden Probentischen.

Axio Imager.Z2 Vario ohne Fokus: perfekte Alternative für eine Integration in kundenspezifische Sonderanfertigungen.

Hauptmerkmale Axio Imager.A2 Vario und Axio Imager Z2 Vario:

  • Stabile Säulenbauform und beeindruckende Probenraumdimension: Verfahrweg von bis zu 300 mm lateral, Probenraumgröße von bis zu 254 mm vertikale Ausdehnung
  • Fokussierung erfolgt allein durch Heben und Senken des Objektivrevolvers (Objektivrevolverfokus)
  • große Auswahl an Tischen und Probenhaltern
  • Auflichtilluminator mit apochromatisch korrigierter Feldlinse, sorgt für die homogene Ausleuchtung des Sehfeldes sowie einen hohen Kontrast bei allen Kontrastierungsverfahren
  • Kontrastierverfahren im Auflicht: Hellfeld, Dunkelfeld, Differentieller Interferenzkontrast, zirkular differentieller Interferenzkontrast, einfache Polarisation, Fluoreszenz
  • Kontrastierverfahren im Durchlicht: Hellfeld, Dunkelfeld, differentieller Interferenzkontrast, Polarisation, Phasenkontrast

Applikationsbilder © Carl Zeiss:

Imager_Vario_Applikationsbilder

 

 

 

 

Abbildung links: Monokristalline Silizium-Solarzelle, C-DIC, EC Epiplan-Apochromat 50x/0,95
Abbildung Mitte: TFT Bildschirm im Durchlicht Hellfeld, EC Epiplan-Apochromat 10x/0,30
Abbildung rechts: Wafer Oberfläche im Auflicht Dunkelfeld, EC Epiplan-Apochromat 50x/0,95

Broschüren:
Axio Imager Vario_d
Axio Imager Vario

Alle auf dieser Seite dargestellten Bilder: © Carl Zeiss

nach oben